Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 56 von insgesamt 1338.

Kaiser (Konstantin VII.) schreibt dem Papst Johannes (X.) über die Beendigung des Tetragamiestreites und läßt das Schreiben durch den Protospathar Basileios überbringen, der gemeinsam mit dem Gesandten des Patriarchen Nikolaos (I.) von Konstantinopel, dem Presbyter Eulogios, nach Rom reist.

Überlieferung/Literatur

Erw.: n. 51. Reg.: Dölger, Reg. 71 n. 590. Lit.: vgl. n. 51.

Kommentar

Zur Datierung vgl. n. 51. Das kaiserliche Schreiben ist verloren, sein Inhalt nur aus n. 51 bekannt. Dölger setzt die Gesandtschaft des Basileios fälschlich schon in die Regierungszeit des Kaisers Romanos I. Lakapenos und identifiziert irrig den Brief mit n. 116.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 52, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0920-00-00_2_0_2_5_0_56_52
(Abgerufen am 25.07.2017).