Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen den Datensatz 16 von insgesamt 1338.

Papst Lando stirbt.

Überlieferung/Literatur

Erw.: Ann. Marchianenses 917 (MGSS. XIV 613); Ann. s. Trudperti 915 (MGSS. XVII 288). Reg.: JL. I p. 448.

Kommentar

Vgl. weiters die Sukzessionsnotiz bei Romuald v. Salerno (SS. rer. Ital. VII/1, 165). Die Jahresangaben der Quellen sind alle unrichtig. Das Todesdatum ergibt sich aus der Datierung der Nachfolge Johannes' X. (n. 15) und der Pontifikatsdauer. Flodoard v. Reims, De triumphis (Lauer 178) verzeichnet mehr als 6 Monate (mensibus hanc coluit sex ut denisque diebus, zu korrigieren laut JL. in sex undenisque diebus; vgl. dagegen Fedele in Arch, stor. Rom. 34/1911, 395; sex bis denisque diebus), Gregor v. Catino (Balzani, FSI. 33/1903, 97) 6 Monate und 26 Tage (vgl. ebenso Chr. Vulturnense, Federici, FSI. 58/1925, 93, dagegen Cat. Casinensis, Holder-Egger in NA. 26/1901, 553: 6 Monate und 25 Tage), der Londoner Papstkatalog des 11. Jh. (Duchesne, Lib. pont. II p. XVIII) irrig 6 Monate und 36 Tage. Die meisten Quellen zählen rund 6 Monate; vgl. etwa Benedikt v. Soratte (Zucchetti, FSI. 55/1920, 156), Chr. s. Bartholomaei (MGSS. XXXI 212), Ann. Saxo (MGSS. VI 593), Romuald, Martin v. Troppau (MGSS. XXII 430), Cat. Casinensis (MGSS. XXII 360), Cencius (Fabre-Duchesne 1327), Chr. Tiburtina (MGSS. XXXI 256); andere dagegen nur rund 5 Monate, wie etwa Hermann v. Reichenau, Bernold v. Konstanz, Marianus Scottus (MGSS. V 112, 422 u. 553) und Ann. s. Trudperti. Ausgehend vom Pontifikatsbeginn (n. 12) sind alle diese Angaben zu hoch und kann höchstens die Berechnung des Lib. pont. (Duchesne II 239) und des Chr. Suevicum univ. (MGSS. XIII 66) auf 4 Monate und 22 Tage stimmen. 6 oder 4 Monate bei Ebendorfer, Papstchr. (Zimmermann, MGSS. N.S. XVI 307). Vgl. die lobende Charakteristik des Papstes bei Nicolaus Maniacutius (vivens modicum) (Schmidinger in MIÖG. 72/1964, 69). Die Bestattung soll laut Tholomeus v. Lucca (Muratori, SS. XI 1030), Platina (SS. rer. Ital. III/1, 164) und Tiberio Alfarano (Cerrati 77 u. 190; vgl. auch Montini, Le tombe 442) im Petersdom erfolgt sein. Vgl. dazu Borgolte, Grablegen 128. Zum ganzen Pontifikat vgl. Zimmermann, Dunkle Jh. 43.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,5 n. 14, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0914-03-00_1_0_2_5_0_16_14
(Abgerufen am 20.01.2017).