Regestendatenbank - 184.913 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,5

Sie sehen die Regesten 351 bis 400 von insgesamt 1338

Anzeigeoptionen

Johannes XII. - RI II,5 n. 327

(963 Ende November), Tivoli

Papst Johannes (XII.) weilt in Tivoli und unternimmt von hier Jagden.

Details

Johannes XII. - RI II,5 n. 328

963 Dezember 4, Rom

Papst Johannes (XII.) wird durch die im Petersdom tagende römische Synode nach erneuter Anklage durch Kaiser Otto (I.) auch wegen seines Nichterscheinens zur Rechtfertigung in Absenz verdammt und abgesetzt.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 329

963 Dezember 4, Rom

Die im Petersdom tagende Synode wählt nach Aufforderung des präsidierenden Kaisers Otto (I.) einmütig durch dreimalige Akklamation den Protoskriniar Leo, einen römischen Laien aus der Gegend des Clivus Argentarius und Sohn des Protoskriniars Johannes, zum Nachfolger des abgesetzten Papstes...

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 330

963 Dezember 4, Rom

Der neugewählte Papst Leo (VIII.) wird in feierlicher Prozession unter Lobgesängen zum Lateranpalast geführt.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 331

963 (Dezember 6), Rom

Der neugewählte Papst Leo (VIII.) wird durch die Bischöfe Sico von Ostia, Benedikt (I.) von Porto und Gregor von Albano im Petersdom konsekriert, nachdem er vorher hintereinander die niederen Weihen vom Ostiarier bis zum Presbyter erhalten hatte. Nach der Konsekration leisten ihm die Römer...

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 332

963 (Dezember), Rom

Papst Leo (VIII.) nimmt päpstliche Amtshandlungen vor und ordiniert insbesondere sieben Presbyter und zwei Diakone.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 333

(963 Dezember), (Rom)

Kaiser Otto (I.) restituiert Tuszien und die Pentapolis der römischen Kirche und dem Papste Leo (VIII.) (cunta Tuscia et Pentapolim finibus in aecclesia apostolorum principis et Leoni papa concessit).

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 334

963 Dezember, (Rom)

Papst Leo (VIII.) bestätigt dem Kloster Montmajour unter Abt Mauringus (Maurinco religioso presbitero et monacho atque abbati venerabili monasterii beati Petri apostolorum principis, quod situm est territorio Provincię in loco Monte Maiore) (D. Arles) auf dessen Bitte sowie auf Wunsch des...

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 335

(963 Dezember), (Rom)

Papst Leo (VIII.) bestätigt dem Erzbischof Petrus (IV.) von Ravenna, daß die in verschiedenen Orten, insbesondere in Corlo und Tamara (Curolo et Tammara) (bei Ferrara), siedelnden Arimannen seiner Jurisdiktion unterstehen und ihm dienstpflichtig seien.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. †336

(963 Dezember), (Rom)

Papst Leo (VIII.) erteilt dem Kloster San Severo in Classe (bei Ravenna) ein Schutzprivileg.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. †337

963 Dezember 9, (Rom)

Papst Leo (VIII.) überläßt dem Erzbischof Friedrich von Salzburg (Friderico sancte Salzburgensis ecclesie archiepscopo) und allen seinen Nachfolgern die Höfe Winhöring, Antiesenhofen und Wielenbach (Winheringa, Antesna, Wolimbach) gegen einen Jahreszins von sechzig Denaren unter der Bedingung,...

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 338

963 Dezember 13, (Rom)

Papst Leo (VIII.) verleiht dem Patriarchen Rodoald von Aquileja (Rodaldo sancte Aquileiensis ecclesie patriarche) das beim Pontifikalamt und zu den bereits früheren Patriarchen gestatteten Zeiten zu tragende Pallium, ermahnt zu guter Amtsführung, 〈erneuert aus Liebe zum Evangelisten Markus das...

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 339

963 (Mitte Dezember)

Nach Bekanntwerden seiner Deposition (n. 328) löst Papst Johannes (XII.) aus Reue sein Bündnis mit König Adalbert (von Italien), der sich wieder nach Korsika begibt.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 340

(963 Ende)

Nach Bekanntwerden der Entlassung kaiserlicher Truppen aus Rom sendet Papst Johannes (XII.) heimlich Boten in die Stadt, welche den Römern für eine Revolte gegen Kaiser Otto (I.) und Papst Leo (VIII.) sowie für deren Ermordung Kirchenschätze versprechen.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 341

964 Januar 3, Rom

Die von Papst Johannes (XII.) aufgehetzten (n. 340) Römer erheben sich gegen Kaiser Otto (I.) und versuchen Papst Leo (VIII.) zu ermorden. Kaiserlichen Rittern gelingt rasch die Niederwerfung der Revolte. Otto und Leo setzen sich für die Beendigung des Blutvergießens ein.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 342

964 Januar 4, Rom

Die besiegten Römer stellen hundert Geiseln und leisten dem Kaiser Otto (I.) und dem Papst Leo (VIII.) im Petersdom neuerlich einen feierlichen Treueid.

Details

Leo VIII. - Johannes XII. - RI II,5 n. 343

964 (vor Januar 10), Rom

Durch einen Fußfall vor Kaiser Otto (I.) erreicht Papst Leo (VIII.) die Freilassung der hundert römischen Geiseln und die Versöhnung zwischen den Römern und dem Kaiser.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 344

964 (Februar), Rom

Die durch vornehme Römerinnen aus der Freundschaft Johannes' XII. aufgewiegelten Römer nehmen in Nichtachtung ihres dem Kaiser Otto (I.) und dem Papst Leo (VIII.) geschworenen Treueides (n. 342) den an der Spitze stärkerer Truppen vor Rom erschienenen Papst Johannes (XII.) wieder in der Stadt...

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 345

964 (Februar)

Dem durch die neuerliche Revolte der Römer (n. 344) bedrohten Papst Leo (VIII.) gelingt es knapp, mit wenigen Begleitern aus Rom ins Heerlager Kaiser Ottos (I.) im Gebiet von Spoleto und Camerino zu fliehen, wo er ehrenvoll aufgenommen wird.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 346

964 (Februar), Rom

Papst Johannes (XII.) läßt römische Anhänger des Papstes Leo (VIII.) verhaften und töten, den Kardinaldiakon Johannes und den Skriniar Azzo verstümmeln sowie den kaiserlichen Missus, Bischof Otger von Speyer, in Haft nehmen und auspeitschen.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 347

964 Februar 26, Rom

Ein unter dem Vorsitz des Papstes Johannes XII. im Petersdom tagendes Konzil (concilium in ecclesia beati Petri apostolorum principis) verdammt auf Anfrage des Papstes die in Abwesenheit des Papstes zusammengetretene Synode Kaiser Ottos (I.) vom Dezember (963) (n. 328) als unkanonisch;...

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 348

964 Februar 27, Rom

Das unter dem Vorsitz des Papstes Johannes XII. im Petersdom tagende Konzil beharrt trotz einer neuerlichen Anfrage des Papstes auf dem am Vortag gefaßten Beschluß über den flüchtigen Bischof Sico von Ostia (n. 347). Die beiden anderen Ordinatoren Leos (VIII.), die Bischöfe Benedikt (I.) von...

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 349

964 Februar (28), Rom

Während der dritten Sitzung des im Petersdom tagenden Konzils verkündet Papst Johannes XII. mit Konsens der Synodalen gemäß früheren Beschlüssen (n. 347 u. n. 348) die Deposition des flüchtigen und nicht zur Rechtfertigung erschienenen Bischofs Sico v. Ostia wegen der unkanonischen Weihe...

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 350

964 (März), Rom

In der Hoffnung, dadurch die Gnade des Kaisers (Ottos I.) wiederzuerlangen, entläßt Papst Johannes (XII.) den von ihm gefangengenommenen Bischof Otger von Speyer.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 351

964 April 3, Camerino

Papst Leo (VIII.) feiert mit Kaiser Otto (I.) das Osterfest.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. †352

(964) April 29, Lateran

Papst Leo (VIII.) überträgt mit Konsens des ganzen römischen Volkes gemeinsam mit den Kardinälen dem Kaiser Otto (I.), der Kaiserin Adelheid und ihren Nachfolgern in Italien (Ottoni imperatori et Adeleidę coniugi tuę regnique consorti vestrisque successoribus huius regni Italię) eidlich vor den...

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 353

(964 Ende April)

Papst Johannes (XII.) flieht neuerlich aus Rom in die Campagna.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 354

(964 Mai 7), (Campagna)

Papst Johannes XII. wird vom Schlage getroffen.

Details

Johannes XII. - Leo VIII. - RI II,5 n. 355

964 Mai 14, (Campagna)

Papst Johannes XII. stirbt.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. 356

964 (Mitte Mai), Rieti

Eine römische Gesandtschaft meldet dem auf Rom vorrückenden Kaiser Otto (I.) den Tod des Papstes Johannes (XII.) (n. 355) und erbittet den kaiserlichen Konsens zur Wahl des Diakons Benedikt zum Papst, was jedoch der Kaiser entschieden ablehnt und die Restitution des geflohenen Papstes Leo...

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. 357

964 (Ende Mai), Rom

Nach Rückkehr ihrer Gesandten aus Rieti (n. 356) einigen sich die Römer unter dem Eindruck des drohenden Romzuges Kaiser Ottos (I.) auf die Erhebung des gelehrten Diakons und Schulvorstandes Benedikt Grammaticus, Sohn des Römers Johannes aus der Regio Marcelli, zum Papst, der gegen den...

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. †358

964 Mai 22, Köln

Mit Autorität des Papstes Agapit (II.) (auctoritate s. Petri et domni apostolici Agapiti) setzt Erzbischof Bruno von Köln fest, daß niemand das von ihm begründete Pantaleonkloster in Köln in seinen Besitzrechten stören dürfe.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. †359

(964 Mai‒Juni)

Papst Benedikt (V.) ordiniert Gaidulf zum Bischof von Atina.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. †360

(964 Mai‒Juni)

Papst Benedikt (V.) verbietet in einem Privileg, Hamburg mit dem Interdikt zu belegen, es sei denn kraft ausdrücklicher päpstlicher Delegation.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. †361

(964 Ma‒Juni)

Papst Benedikt V. nimmt das Kloster Pfäfers (D. Chur) durch ein Privileg in den päpstlichen Schutz.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. †362

964 Juni 13, Lateran

Papst Leo (VIII.) bestätigt dem vom Abte Venerius geleiteten Kloster Santa Maria in Aula Regia (monasterio, qui vocatur Aula Regia, in quo nunc Deo protegente domnus Venerius universalis presbiter monachus atque abbas preesse videtur) (D. Comacchio) genannte Rechte, Einkünfte, Schenkungen und...

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. 363

964 (Mitte Juni), Rom

Während der Belagerung Roms durch kaiserliche Truppen besteigt Papst Benedikt (V.) die Stadtmauern und bedroht Kaiser Otto (I.) und dessen Heer mit der Exkommunikation, um die Römer zum äußersten Widerstand zu treiben.

Details

Benedikt V. - Leo VIII. - RI II,5 n. 364

964 Juni 23, Rom

Durch Hungersnot bezwungen, öffnen die belagerten Römer die Tore ihrer Stadt und liefern dem Kaiser Otto (I.) den Papst Benedikt (V.) aus.

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. 365

964 Juni 23, Rom

Papst Leo (VIII.) wird feierlich in Rom aufgenommen, unter Lobgesängen des römischen Volkes als Papst restituiert und ihm sowie dem Kaiser Otto (I.) an der Confessio Petri neuerlich durch die Römer ein Treueid geleistet.

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. 366

964 (Ende Juni), Lateran

Der unter dem Vorsitz des Papstes Leo (VIII.) und des Kaisers Otto (I.) tagenden Synode wird der mit den Pontifikalgewändern bekleidete Papst Benedikt (V.) als Gefangener vorgeführt und durch den Kardinalarchidiakon Benedikt als Invasor, Usurpator und Eidbrüchiger angeklagt. Er verzichtet auf...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †367

(964 Ende Juni), Rom

Papst Leo (VIII.) bestätigt dem deutschen König Otto I. (domno Ottoni I. Teutonico rege) und dessen Nachfolgern auf Grund eines Beschlusses der Lateransynode (n. 366) und nach dem Beispiel der Verleihung Papst Hadrians (I.) an König Karl (den Großen) das ihm als Kaiser und Patricius zustehende...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †368

(964 Ende Juni), Rom

Papst Leo (VIII.) gibt allen Gläubigen bekannt (omnium fidelium sancte Dei ęcclesię nostrorumque scilicet presentium ac futurorum noverit sollertia), daß die auf Wunsch Kaiser Ottos (I.) versammelte Lateransynode (n. 366) mit Berufung auf historische Ereignisse, besonders aber auf die jüngsten...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. 369

(964 Ende Juni), Rom

Papst Leo (VIII.) ersucht gemeinsam mit Kaiser Otto (I.) und dessen Gattin Adelheid den König Konrad (von Burgund), die Besitzungen des Klosters Montmajour (D. Arles) zu bestätigen.

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. 370

(964‒965)

Mit Erlaubnis (recepta licentia) des Papstes Leo (VIII.) bringt Erzbischof Adaldag von Hamburg-Bremen genannte Reliquien nach Hamburg.

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †371

(964‒965), Rom

Papst Leo (VIII.) nimmt dem Rompilger Wilhelm von Bellême die Beichte ab, erteilt ihm Absolution und trägt ihm als Satisfaktionsleistung auf, ein allein der römischen Kirche unterstehendes Kloster zu gründen und aus Eigengütern zu dotieren.

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †372

(964 Sommer)

Papst Leo (VIII.) sendet den Bischof Wido von Albano als seinen Legaten zur Errichtung des Erzbistums nach Magdeburg (Widonem dilectum nostrum Albanensem episcopum ad sanctam Magdaburgensem ecclesiam ex apostolica auctoritate sublimandam episcopo destinavimus).

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †373

964 Oktober 2, S.ma Annunziata

Papst Calixt gibt allen Gläubigen bekannt (universis et singulis praesentes inspecturis et Christi fidelibus), daß er gelegentlich eines Aufenthaltes im Kloster Santa Maria a piè di Chienti (in ecclesia ista deuotissima sanctę Mariae in pede Clentis) (D. Fermo) im Beisein genannter Kardinäle...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †374

964 November 10, Rom

Unter dem Vorsitz des Papstes Leo VIII. findet in Anwesenheit Kaiser Ottos (I.) und der Kaiserin Adelheid sowie anderer geistlicher und weltlicher Persönlichkeiten eine Synode im Petersdom statt. Der in Begleitung und auf Rat des päpstlichen Legaten Wido von Albano nach Rom gekommene Abt...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †375

964 November 10, Rom

Papst Leo (VIII.) gibt allen Gläubigen (omnibus ... sanctae Dei ecclesiae fidelibus) bekannt, daß er mit Zustimmung der Kaiser Otto (I.) und Otto (II.), der Kaiserin Adelheid und des Herzogs Burchard (III.) von Schwaben sowie genannter Bischöfe und Äbte ein ihm durch den Abt Guihard von...

Details

Leo VIII. - RI II,5 n. †376

964 November 11, Rom

Papst Leo VIII. gibt allen Gläubigen (omnibus sancte Dei ecclesie fidelibus) den Bericht des Bischofs Konrad von Konstanz über die im Jahre 948 erfolgte Engelweihe in Einsiedeln (locum ... Cella Meginradi vocatum) (D. Konstanz) (n. 374) bekannt; bestätigt auf Rat genannter Bischöfe dieses...

Details