Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 955 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt auf Intervention der Kaiserin Kunigunde und des Erzbischofs Aribo von Mainz an dessen Kloster in Heiligenstadt, wo die Reliquien der Märtyrer Aureus und Justinus ruhen, eine Hufe und zwei Höfe im Orte Geisleden (Kr. Heiligenstadt, Bz. Erfurt) im Gau Eichfeld in der Grafschaft des Grafen Wilhelm mit allem Zubehör zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen der Kirche (qualiter nos ... per interventum dilectissimae contectalis nostrae Cvnigvndae videlicet imperatricis augustae atque Aribonis Mogontiacensis aecclesiae venerabilis archiepiscopi cuidam eius monasterio Heiligonstat dicto, ubi preciosa martirum Aurei atque Iustini corpora requiescunt, ad usum fratrum ibidem deo serviencium mansum unum et duo curtificia sita in villa Geizlaha dicta in pago vero Eichesuelt et in comitatu Willihelmi comitis cum omnibus eius appendiciis ... largimur ... ea videlicet ratione ut Richbertus eiusdem monasterii prepositus sibique posthinc succedentes liberam habeant de eodem manso eiusque pertinentiis facultatem quicquid eis placuerit ad usum aecclesiae faciendi). – Guntherius canc. vice Aribonis archicap.; verfaßt und geschrieben von GB; M.; nach einer Notiz bei A fehlte das Siegel schon bei der Anfertigung des Faksimiles; „Si venerabilia aecclesiarum.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Faksimile des einst im Archiv des Kollegiatsstiftes zu Heiligenstadt befindlichen Originals in Acta SS. Iunii ed. I. 3, 19 (A).

Auszug im Kopialbuch des Stiftes Heiligenstadt aus dem Ende des 16. Jh. p. 74 im Staatsarchiv Würzburg.

Papebroch, Commentarius de martyribus Aureo et Iustino in Acta SS. lunii ed. I., 3, 79 aus A; MG. DD. 3, 613 no. 481; Schmidt, UB. des Eichfeldes 7, 15 no. 29.

Böhmer 1233; Stumpf 1796.

Kommentar

Zu den falschen Kaiserjahren vgl. Bresslau NA. 26 (1901) 443 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 2031, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1022-12-09_1_0_2_4_1_955_2031
(Abgerufen am 20.01.2017).