Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 932 von insgesamt 1024.

Heinrich verleiht den Mönchen des Klosters S. Sophia zu Benevent auf Bitten des Abtes Gregor das Recht der freien Wahl des Abtes aus dem eigenen oder aus einem fremden Konvent (qualiter nos ob peticionem et caram dileccionem abbatis nostri Gregorii monasterio in Benevento constituto quod ad sanctam Sophiam nominatur, cui ipse preesse videtur, ... concedimus, ut ipsi fratres inibi sub monachico abitu et obediencia constituti, hoc ipso abbate memorato Gregorio quandoque mortuo seu aliis abbatibus sibi succedentibus eandem viam ingressis, eligant sibi inter se abbatem, quemcunque velint, quem eius honoris aut honoris dignum esse cognoverint. Quod si, quod absit, talis inter eos inveniri nequit, quem communis eleccio fratrum dignum iudicaverit, liberam eis concedimus potestatem ut ex aliis monasteriis spontaneę sibi eligant abbatem). – Theodoricus canc. vice Eberardi Papebergiensis ęcclesię ępisc. et archicap.; verfaßt nach einem älteren Formular; das Eschatokoll entspricht den Gewohnheiten des TA; „Ecclesiis cultu divino.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift im Registrum S. Sophiae vom J. 1119, Cod. Vatic. 4939 f. 137 der Biblioteca Vaticana Rom (B).

Ughelli, Italia sacra ed. I. 8, 671 aus B mit a. inc. 1072, imp. 8; MG. DD. 3, 600 no. 471.

Stumpf 1783.

Kommentar

In der uneinheitlichen Datierung bezieht sich nach Bresslau NA. 26 (1901) 468 f. der Ausstellort Benevent auf die Handlung, die im März vor dem Abmarsch nach Apulien geschehen ist, der Tag aber auf die Vollziehung der Urkunde während der Belagerung von Troia; vgl. Reg. 2019 a. – Das Diplom wird erwähnt in den Ann. Beneventani (SS. 3, 178).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 2019, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1022-04-09_1_0_2_4_1_932_2019
(Abgerufen am 26.03.2017).