Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 912 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt dem Bistum Bamberg sowie dem dortigen Domkapitel den gesamten Besitz zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen der Kirche. – Fälschung des Bamberger Diakons Adalbert, der in seiner etwa 1146 verfaßten Vita Heinrici II. eine Übersicht über die Schenkungen des Kaisers an die von ihm gegründete Kirche geben wollte und deshalb dieses Diplom aus Bamberger Urkunden mosaikartig zusammensetzte; vgl. dazu Bloch, in NA. 22 (1897) 215 ff. und Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 514; „Saluberrimis sacri eloquii”.

Überlieferung/Literatur

Kopie: Angebliche Abschrift in der Vita Heinrici II. auct. Adalberto, cod. autographus etwa aus dem Jahre 1146 f. 5 im Kapitelarchiv Gurk. –Drucke: Greiser, Divi Bambergenses 19 aus Abschriften der Vita; MG SS. 4, 798 aus den S. 788 f. angeführten Handschriften; MG. DD. 3, 660 no. 514.

Stumpf 1456; Guttenberg, Regg. d. Bischöfe v. Bamberg 72.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 2004, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1021-00-00_1_0_2_4_1_912_2004
(Abgerufen am 22.01.2017).