Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 868 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt dem Kloster S. Maria und S. Benedetto zu Prataglia auf Bitten des Abtes Teuzo namentlich genannte Besitzungen. – Piligrimus canc. vice Eberhardi episc. et archicap.; Wiederholung des DO. III. 423, geschrieben von unbekannter Hand; während nach Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 435 die Originalität des Diploms gesichert ist, kann für die Authentizität eines zwischen den Zeilen der Besitzliste nachgetragenen Passus bezüglich einer weiteren Hufe (et alium, quem tenet filius presbyteri Alprandi de Soci et Leo de Soci de Piscaria et Baricule de Soci) nicht garantiert werden; M.; B. D.; „Si locis deo.”

Überlieferung/Literatur

Florenz Archivio di Stato (A).

Mittarelli, Ann. Camaldulens. 1b, 246 no. 107 aus A mit a. reg. XVIII; MG. DD. 3, 556 no. 435.

Böhmer 1203; Stumpf 1755; Schiaparelli-Baldasseroni, in Regesta chartarum Italiae 2 (1907) 26 no. 58.

Kommentar

Zur Sache und zu den Ortsnamen vgl. B.-Uhlirz, Regg. Ottos III. no. 1438.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1976, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1020-10-30_1_0_2_4_1_868_1976
(Abgerufen am 21.09.2017).