Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 839 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem Bistum Paderborn unter Bischof Meinwerk auf Intervention des Erzbischofs Gero von Magdeburg und des Grafen Dodicho einen Wald am linken Ufer der Fulda und der Weser innerhalb angegebener Grenzen in der Grafschaft des genannten Grafen Dodicho (qualiter nos ... per interventum Geronis Magedeburgensis archiepiscopi Dǒtichonisque comitis quandam nostrae proprietatis forestim in comitatu eiusdem Dǒtichonis sitam – quae terminum iuxta fluviolum Fulda nominatum sumens prope Reginhereshuson et Utenhuson atque Biberbach et Rǒtbrehteshuson in quoddam flumen Vvisera vocatum usque protenditur, inde sursum directa quandam villam nomine Gimundin attingit, abinde circulum prosecuta iterum in Fuldam et sic sursum usque iam prędictam villam, scilicet Reginhereshuson, pergiratur – sanctae Paderbrunnensi aecclesiae, cui venerabilis et nobilis dilectus pręsul Meinuuerchus pręesse videtur, ad altare et reliquias sanctae dei genitricis Mariae sanctique martiris et episcopi Kiliani et sancti Liborii confessoris cum omni utilitate ... tradimus). – Guntherius canc. vice Erchembaldi archiepisc. ac archicap.; verfaßt und geschrieben von GE auf einem möglicherweise von ihm selbst durch Vorausfertigung des Anfangsprotokolls und der Signumzeile hergerichteten Blankett; M.; SI. 3; „Ubicumque sancta dei.”

Überlieferung/Literatur

Münster Staatsarchiv.

Abschrift in Rescripta privilegiorum Paderburnensis ecclesiae aus der Mitte des 14. Jh. p. 13 ebenda (B).

Schaten, Ann. Paderb. ed. I. 1, 430 wohl aus B mit a. inc. MXVIII; MG. DD. 3, 532 no. 418.

Böhmer 1180 zu 1018; Stumpf 1737.

Kommentar

Zur Sache und zur Grenzbeschreibung vgl. Ranzi, Königsgut u. Königsforst (1939) 183 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1959, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1019-12-15_1_0_2_4_1_839_1959
(Abgerufen am 30.05.2017).