Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 775 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem Domkapitel zu Bamberg den Ort Antiesenhofen (BH. Ried i. Innkreis, Oberösterreich) mit allem Zubehör, den er am Tage seiner Kaiserkrönung von Papst Benedikt VIII. auf dessen Bitten gegen das Gut Terma (bei Terni, Prov. Perugia) in der Grafschaft Narni des Herzogtums Spoleto eingetauscht hatte. – Guntherius canc. vice Ercanbaldi archicap.; auf einem von GB wie für das DH. II. 382 (Reg. 1921) hergerichteten Blankett mit Benutzung dieser Urkunde geschrieben von Ba. II. Der Text ist durch kleinere Zusätze und Einfügen einer Pertinenzformel ohne sachliche Bedeutung erweitert; M.; SI. 3; „Noverit omnium sanctae.”

Überlieferung/Literatur

München Hauptstaatsarchiv (A).

Nagel, Origines dom. Boicae 278 aus A; MG. DD. 3, 487 no. 383.

Stumpf 1700; Guttenberg 145.

Kommentar

Die Nachtragung der Tages- und Ortsangabe in der Datierung ist unterblieben. – Vgl. die Bemerkungen zu Reg. 1921.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1922, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1018-00-00_1_0_2_4_1_775_1922
(Abgerufen am 22.01.2017).