Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 724 von insgesamt 1024.

Im Auftrage Heinrichs investieren sein Kanzler Pilgrim und Graf Tato als kaiserliche Missi den Erzbischof Arnold von Ravenna (Halbbruder des Kaisers) mit allen fiskalischen Einkünften in Ravenna und aus den Grafschaften Bologna Imola, Faenza und Cervia.

Überlieferung/Literatur

C. Manaresi, I placiti del „Regnum Italiae” 2, 583 no. 295 (FSI. 96/2, 1958).

Kommentar

Pilgrim war Kanzler der italienischen Kanzlei; vgl. Bresslau, Urkundenlehre 1, 471.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1896e, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1017-02-15_1_0_2_4_1_724_1896e
(Abgerufen am 26.07.2017).