Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 719 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem von ihm gegründeten Kloster Burtscheid die Höfe Vylen (Gemeinde Vaels, Prov. Limbourg, Belgien) und Curtile (?) mit allem Zubehör, die Kaiser Otto III. durch Tausch vom Grafen Liuzo erworben hatte (qualiter nos ... ad aecclesiam, quae in loco Porcied nominato nostra devotione constructa consistit, deo et sanctis eius Apollinari atque Nicolao ad usum monachorum sub regula sancti Benedicti ibidem deo servientium duas curtes, id est Uillam et Curtile, quas pius antecessor noster Otto tercius imperator augustus de Liuzone comite per concambium acquisivit, cum omnibus appendiciis ... in proprium donamus). – Guntherius canc. ad vicem Hercanbaldi archiepisc.; verfaßt und geschrieben von Erich; M.; SI. 3; „Omnibus fidelibus nostris.”

Überlieferung/Literatur

Düsseldorf Hauptstaatsarchiv (A).

Quix, Gesch. von Burtscheid 202 no. 2 aus A; MG. DD. 3, 463 no. 360.

Stumpf 1680.

Kommentar

Burtscheid wurde von Otto III. gegründet; vgl. dazu Reg. 1919, ferner Huyskens, Die Aachener Kirchengründungen Heinrichs II., Zeitschrift d. Aachener Geschichtsvereins 42 (1920 [1921]) 254 ff. und B.-Uhlirz, Regg. Ottos III. no. 1349; unter Curtile ist entweder Cortils-sous-Martier (Prov. Lüttich) oder Cortil-Wodon (Prov. Namur) zu verstehen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1896, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1016-12-06_1_0_2_4_1_719_1896
(Abgerufen am 24.09.2017).