Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 665 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem von ihm gegründeten Kloster Michelsberg bei Bamberg die vom Kloster Fulda eingetauschten Höfe Rattelsdorf und Ezzelskirchen 〈mit den Taufkirchen und Zehnten〉 und gibt dafür der Abtei Fulda die Höfe Wohra und Bereschiez mit den Kirchen und Gerechtsamen. – Gunterius canc. vice Erchanbaldi archicap.; Fälschung aus den Jahren 1172–1189; M.; SI.; „Omnium fidelium nostrorum.”

Überlieferung/Literatur

Angebl. München Hauptstaatsarchiv (A).

Schannat, Vindemiae litt. 1, 41 no. 1 aus A; MG. DD. 3, 675 no. 523.

Stumpf 1652.

Kommentar

Nachweis der Fälschung bei Bloch NA. 19 (1894) 612 ff. und 625 f. – Nach Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 523 wurde für den Kontext DH. II. 335 b (Reg. 1865), für das Protokoll das verlorene Original des DH. II. 366 (Reg. 1902) benutzt; die Daten sind aus beiden vermischt. Während die Zusätze des Fälschers zum Teil mit denjenigen der DDH. II. 332 b, 522 (Regg. 1859, 1864) übereinstimmen, steht die Erweiterung der Pertinenzformel zu den Höfen Rattelsdorf und Ezzelskirchen um den Satz: duabus videlicet baptismalibus ecclesiis et hominibus predictas villas inhabitantibus ac divina a sacerdote, qui deo ibidem servit, accipientibus debitamque ei iusticiam persolventibus für sich allein. Als Schreibvorlage werden nach Bresslau l. c. die DDH. II. 335 b, 366 gedient haben oder eine andere, uns nicht erhaltene Urkunde des GC, welcher dann der Ausstellungsort Worms entnommen sein könnte (vgl. das dort von GC verfaßte DH. II. 393 = Reg. 1933). Bruchstück des Siegels ohne Gepräge. – Vgl. auch die Bemerkungen zu Reg. 1864 und zu den Ortsnamen Reg. 1865.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1866, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1015-05-11_2_0_2_4_1_665_1866
(Abgerufen am 25.03.2017).