Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 616 von insgesamt 1024.

Heinrich erläßt dem Kloster S. Maria in Organo zu Verona auf Intervention der Kaiserin Kunigunde das Fodrum sowie alle übrigen Leistungen und Abgaben, welche die Hintersassen bisher an den Fiskus entrichten mußten (qualiter nos ... interventu ac peticione Cunigundę imperatricis ... perdonamus ... monasterio sanctę Marie in Organo sito Ueronę omne fodrum et placitum reddibicionem angariam seu quamquumque publicam functionem, quam famuli eius hactenus nostre rei publicę persolvere visi sunt). – Heinricus canc. vice Euerardi episc. et archicap.; verfaßt und geschrieben von jenem Schreiber, der auch an der Herstellung der DDH. II. 303, 318 (Regg. 1825, 1844) beteiligt war; M.; SI. D.; „Si peticionibus fidelium.”

Überlieferung/Literatur

Verona Archivio di Stato.

Muratori, Ant. Ital. 2, 64; MG. DD. 3, 394 no. 314.

Böhmer 1122; Stumpf 1627.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1839, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1014-05-24_1_0_2_4_1_616_1839
(Abgerufen am 30.04.2017).