Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 613 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt dem Kloster S. Maria zu Pomposa auf Bitten des Abtes Wido die Besitzungen auf der Insel Pomposa, im Lago Santo, im Gebiet von Ravenna und in den Grafschaften Forli und Faenza, insbesondere die aus den Besitzungen des Schwestermörders Petrus, Sohn des Sigezo von Accadeo, stammenden Güter und nimmt das Kloster in seinen Schutz (Henricus imperator augustus confirmat prefato monasterio Pomposiano ad instantiam venerabilis viri Vuidonis abbatis dicti monasterii cunctas res et possessiones ... cum omnibus sibi pertinentibus, quę eidem legaliter pertinent tam apostolico privilegio quam imperiali rescripto, tam intra insulam Pomposiam quam extra eamdem in Laco sancto et in territorio Rauennati et in comitatu Liuiensi et Fauentino et in aliis comitatibus ... et ipsum monasterium cum omni sua pertinentia sub imperiali defensione recipit et confirmat quicquid de rebus sororicidę Petri Sigezonis condam de Accadeo filii in eius imperii dominium devolutis habuit). – Zur Besiegelung vermerkt der Auszug E: Apparet bulla cum sigillo plombeo appenso.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Auszug in zwei Archivinventaren des Klosters Pomposa aus dem 17. Jh. im Archivio di Stato Modena (E).

(Muratori), Piena esposizione dei diritti sopra Comacchio 140 zit. aus E; MG. DD. 3, 392 no. 312.

Kommentar

Der Auszug geht auf das schon von Federicius, Rer. Pomposianarum hist. 1, 239 f. (1781) als verloren bezeichnete Original zurück, das Abt Wido 1016 auf einem Placitum zu Ravenna im Streit um Besitzungen des Klosters zu Volana vorgelegt hatte; vgl. Hübner, Gerichtsurkunden, in ZRG. germ. Abt. 14 (1893) 138 no. 1210; dieses Dep. diente dem ebenfalls verlorenen und nur in einem Auszug erhaltenen DH. II. 473 (Reg. 2021) und dem DK. II. 240 als Vorlage. – Unter der erwähnten Papsturkunde ist das Privileg Papst Benedikts VIII. Jaffé-L. no. 3999 = Zimmermann, Papstregg. no. 1118 zu verstehen, dessen Benutzung im Auszug aber nicht erkennbar ist. – Zu den Besitzungen des Schwestermörders Petrus vgl. Reg. 1799.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1836, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1014-05-22_1_0_2_4_1_613_1836
(Abgerufen am 30.03.2017).