Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 585 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt der erzbischöflichen Kirche zu Ravenna auf Bitten des Erzbischofs Arnold die Besitzungen. – Heinricus canc. vice Euerardi episc. et archicanc.; Wiederholung des DO. III. 330 mit gekürztem Güterverzeichnis; Datierung entspricht den Gewohnheiten des HA; M.; „Si locis divino”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift des 12. Jh. im Archivio della Congregazione di carità Mailand (C1); Abschrift Scalabrinis aus dem 18. Jh. in Cod. 652 der Sammlung Antonelli in der Biblioteca Comunale Ferrara (C).

Rubei, Hist. Ravennat. ed. I. 563 zit. ex tabulario Romano; MG. DD. 3, 354 no. 290bis aus C und dazu im Nachtrag ebenda 724 Verbesserungen nach der später aufgefundenen Überlieferung C1.

Kommentar

Der Ausstellort Subtrio ist in C nicht verschrieben, wie Bresslau in seiner Vorbemerkung zu DH. II. 290bis meint, sondern findet sich auch in C1; er dürfte auf Sutri zu beziehen sein. – Zur Sache vgl. B.-Uhlirz, Regg. Ottos III. no. 1328.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1810, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1014-00-00_9_0_2_4_1_585_1810
(Abgerufen am 23.07.2017).