Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 539 von insgesamt 1024.

Fürstentag, den Heinrich zur Beratung von Reichsangelegenheiten einberufen hatte.

Überlieferung/Literatur

Vita Meinwerci cap. XXI (SS. schol.).

Kommentar

Nach den Ausführungen von K. Rieger in Forschungen zur deutschen Geschichte 16 (1876) 460 ff. sowie nach Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 264 (Reg. 1781) ist gegen die Jbb. Heinrichs II. 2, 394 ff. an der Glaubwürdigkeit der Notiz der Vita Meinwerci nicht zu zweifeln, zumal die zahlreichen Intervenienten der in Grona ausgestellten Diplome (Regg. 1781, 1782) für einen Fürstentag sprechen. Gegenstand der Beratungen dürfte wohl auch der geplante Romzug des folgenden Jahres (Reg. 1790 a) gewesen sein.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1780b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1013-04-24_1_0_2_4_1_539_1780b
(Abgerufen am 03.12.2016).