Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 517 von insgesamt 1024.

Heinrich feiert Weihnachten. – Im vollen Ornat erscheint der Gegenpapst Gregor, der sich über seine Vertreibung aus Rom durch Papst Benedikt VIII. beklagt. König Heinrich nimmt ihm das Kreuz ab, er verbietet ihm jede Amtshandlung und verspricht, diese Angelegenheit anläßlich des Romzuges nach kanonischem Recht zu erledigen.

Überlieferung/Literatur

Thietmar VI, 87 u. 101; Ann. Hildesheim. (SS. schol.).

Kommentar

Vgl. Jbb. Heinrichs II. 2, 385 ff.; Holtzmann, Kaiserzeit 441 f.; H. Zimmermann in MIÖG. 69 (1961) 281 f. und ders., Papstregg. no. 1108; Santifaller, Reichskirchensystem2 196 ff. (Sitzungsber. d. Österr. Akademie d. Wiss. phil.-hist. Kl. 229, 1964).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1767a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1012-12-25_1_0_2_4_1_517_1767a
(Abgerufen am 22.01.2017).