Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 496 von insgesamt 1024.

Belagerung der Stadt. Heinrich erhält von der in Merseburg weilenden Königin Kunigunde durch ihren Schenk Gezo die Nachricht vom vorzeitigen Abbruch des Polenfeldzuges (Reg. 1760 i). „Vehementer illud ammirans” betraut er die Königin mit den Reichsgeschäften.

Überlieferung/Literatur

Thietmar VI, 74 (46); Ann. Altahens. (SS. schol.); Gesta episc. Cameracens. III. cap. 3 (SS. 7, 467).

Kommentar

Die Quellen vermerken nur die Belagerung von Metz, sie sagen nichts zum Ausgang dieses Unternehmens; vgl. Jbb. Heinrichs II. 2, 336 Anm. 3; H. Renn, Luxemburger Grafenhaus, in Rhein. Archiv 39 (1941) spricht im Anschluß an Giesebrecht, Kaiserzeit 2, 115 zu Unrecht von einer Übergabe der Stadt.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1760l, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1012-08-00_1_0_2_4_1_496_1760l
(Abgerufen am 25.03.2017).