Regestendatenbank - 174.566 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 476 von insgesamt 1024.

Heinrich belehnt Graf Balduin IV. von Flandern mit Walcheren. Gerard, bereits investierter Bischof von Cambrai (vgl. Reg. 1755 a), erhält in Anwesenheit des Königs die Priesterweihe. Er wird gemeinsam mit Walter, dem Burggrafen von Cambrai, zur Erledigung ihrer Streitigkeiten für Ostern nach Lüttich geladen (vgl. Reg. 1755 c).

Überlieferung/Literatur

Gesta episc. Cameracens. III, cap. 2 (SS. 7, 466).

Kommentar

Vgl. Jbb. Heinrichs II. 2, 12 Anm. 4, 281 f., 321 und Reg. 1644 c. – Unter Walcheren ist nicht nur die Insel, sondern das ganze Mündungsgebiet der Schelde zu verstehen.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1755b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1012-03-00_1_0_2_4_1_476_1755b
(Abgerufen am 10.12.2016).