Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 497 von insgesamt 1024.

Heinrich verhandelt mit den vorgeladenen Grafen Balderich und Wichmann über die Einstellung ihrer Fehde. Beide verpflichten sich eidlich, den Frieden zu wahren.

Überlieferung/Literatur

Alpertus, De diversitate temp. II. cap. 4 (SS. 4, 711).

Kommentar

Zu dieser Fehde und zu deren Chronologie vgl. Jbb. Heinrichs II. 2, 345 ff. – Der Ausgleich könnte während des Aufenthaltes des Königs am Niederrhein erfolgt sein (Reg. 1755 b), doch wäre auch an einen der lothringischen Feldzüge zu denken (Regg. 1750 a, 1760 b), da nach Alpert l. c. die beiden Grafen „a rege in castra sunt vocati”.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1760m, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1012-00-00_1_0_2_4_1_497_1760m
(Abgerufen am 17.01.2017).