Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 390 von insgesamt 1024.

Gesandte aus Paderborn melden dem König den Tod ihres Bischofs Rethar († 6. März) und bitten um einen Nachfolger. Nach Beratungen mit den bei Hofe anwesenden geistlichen und weltlichen Fürsten ernennt König Heinrich seinen Kaplan Meinwerk und überträgt ihm das Bistum Paderborn mit der Auflage, aus seinen Besitzungen dessen Armut abzuhelfen.

Überlieferung/Literatur

Vita Meinwerci cap. X f. (SS. schol.); Ann. Hildesheim. (ebenda); Ann. Quedlinburg. (SS. 3, 79 ff.).

Kommentar

Zu Meinwerk vgl. Westfälische Lebensbilder I/1 (1930) 18 ff. und zu seiner Wahl F. Tenckhoff, Westfälische Bischofswahlen (1912) 32; Jbb. Heinrichs H. 2, 210.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1696c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1009-03-06_1_0_2_4_1_390_1696c
(Abgerufen am 24.03.2017).