Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 344 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem Domkapitel des Bistums Bamberg den Ort Fürth (b. Nürnberg) im Nordgau in der Grafschaft des Grafen Berengar mit allem Zubehör zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen des Domkapitels mit dem Recht der freien Vogtwahl. – Eberhardus canc. vice Uuilligisi archicap.; bis auf den Orts-, Gau- und Grafennamen eine wörtliche Wiederholung von DH. II. 151 (Reg. 1657), geschrieben von Ba. I, der später das ganze Eschatokoll nachgetragen hat; M.; SI. 2; „Saluberrimus igitur sacri.”

Überlieferung/Literatur

München Hauptstaatsarchiv.

Replicae et duplicae der Stadt Nuermberg contra Brandenburg (Spirae 1569 = Holzschuher Decuctionisbibl. no. 484) 63 zit.; MG. DD. 3, 180 no. 152.

Faksimile: (Heyberger), Landeshoheit. prob. no. 9.

Böhmer 1009; Stumpf 1466; Guttenberg 69; Nürnberger UB. 1, 1 no. 2.

Kommentar

Nach Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 152 schrieb eine spätere Hand, die vielleicht dem 12. Jh. angehören dürfte, hinter die Datierung folgenden unechten Nachtrag: advocatus placitum habeat ante festum sancti Michahelis et ante XLmam, et dunc detur ei servicium: duo modii tritici, modius siliginis, porcus inductilis, porcus lateralis, porcellus, VI casei, C ova, VIII gallinę, una urna vini vel medonis – et urna constet ex XXX staupis –, duę urnę cervisię eiusdem mensurę, duo scobri avene, modius avenę trituratuę. Similiter fiat de aliis principalibus bonis sancti Georgii. Dieses Vogteiservitium deckt sich nach Guttenberg l. c. zum Teil mit den Angaben des ältesten Bamberger Domstiftsurbars (vgl. Reg. 1657) über die an den Aposteltagen fälligen Servitien. – Zum weiteren Schicksal der Besitzung Fürth, die vorübergehend dem Domkapitel entfremdet wurde, vgl. Guttenberg l. c. no. 163, 181, 317, und ders. Die Königskirche in Fürth etc., im 66. Jahresbericht d. hist. Vereins Mittelfranken (1930) 125 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1658, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1007-11-01_8_0_2_4_1_344_1658
(Abgerufen am 19.01.2017).