Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 333 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem Bistum Bamberg, welches er mit päpstlicher Genehmigung und mit Zustimmung des Bischofs Heinrich von Würzburg und der übrigen geistlichen und weltlichen Großen aus seinem Eigengut zu Ehren der Mutter Gottes, der Apostel Petrus und Paulus und der Märtyrer Kilian und Georg gegründet hatte, den Ort Hohenschambach (Oberpfalz, Kr. Parsdorf) im Nordgau in der Grafschaft des Grafen Berengar zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen des Bistums (quendam nostrae paternae hereditatis locum Babenberc dictum in sedem et culmen episcopatus sublimando proveximus et Romana auctoritate atque venerabilis Heinrici Vuirciburgensis episcopi consensu ac pari communique omnium nostri fidelium tam archiepiscoporum quam episcoporum abbatumque nec non ducum et comitum consultu decretoque in honorem sanctae dei genitricis Mariae sanctorumque apostolorum Petri et Pauli nec non martirum Kiliani atque Georii stabilivimus et corroboravimus, ut et inibi nostrum parentumque nostrorum celebre haberetur memoriale et iugis pro omnibus ortodoxis hostia mactaretur salutaris. Proinde noverit omnium nostri fidelium tam presens etas quam et successura posteritas, quia nos nostrae quendam proprietatis locum Scámbah dictum in pago Nortgǒuue et in comitatu Berangeri comitis situm ad eandem supra dictam episcopalem sedem Babenberc dictam ..., donamus atque proprietamus, omnium contradictione remota, precipientes igitur, ut in deo dilectus nobis sepe dictę sedis Eberhardus episcopus liberam dehinc habeat potestatem suique successores eundem locum Scambah dictum cum omnibus appendiciis suis tenendi possidendi seu quicquid sibi libeat modis omnibus in usum episcopatus inde faciendi). – Eberhardus canc. vice Uuilligisi archicap.; bis auf die von Ba. I später nachgetragene Datierungszeile verfaßt und geschrieben von ED; M.; SI. 2; „Saluberrimis igitur sacri.”

Überlieferung/Literatur

München Hauptstaatsarchiv.

Geschichts- und rechtsverlässiger Unterricht 128 zit.; MG. DD. 3, 172 no. 144.

Böhmer 1011; Stumpf 1468; Guttenberg 40.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1647, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1007-11-01_3_0_2_4_1_333_1647
(Abgerufen am 21.09.2017).