Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 288 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt dem Kloster Lorsch auf Intervention des Abtes Gerold den Knecht Benzo mit dessen Kindern und gesamtem Besitz zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen des Klosters (qualiter nos venerabilis Geroldi abbatis pio interventu quendam nostri iuris servum nomine Benzo una cum filiis suis nec non et omni acquisitione vel inquisitione sua Laureshamensi ęcclesię sub honore sancti Nazarii dedicatę ęterna traditione accomodantes proprietavimus ... iubemus ..., quatinus Laurishamensis abbas ... liberam dehinc habeat potestatem ... quicquid sibi libeat de eodem servo eiusque filiis ... omnibus modis faciendi). – Eberhardus canc. vice Willigisi archicap.; verfaßt und wahrscheinlich auch geschrieben von ED; M.; „Omnibus sanctę dei.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Codex Lauresham. des 12. Jh. f. 19 im Hauptstaatsarchiv München (A).

CD. Laurisheim. 1, 155 aus A; MG. SS. 21, 403; MG. DD. 3, 145 no. 119; Glöckner, Cod. Lauresham. 1, 372 no. 90.

Böhmer 974 zu 1005; Stumpf 1429.

Kommentar

Zum falschen Inkarnationsjahr vgl. NA. 20 (1895) 167.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1619, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1006-07-28_1_0_2_4_1_288_1619
(Abgerufen am 30.03.2017).