Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 287 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt der bischöflichen Kirche von Basel auf Bitten des Bischofs Adalbero eine dem König gerichtlich zugesprochene Besitzung in Opfingen (Kr. Freiburg) im Breisgau in der Grafschaft des Grafen Adalbero mit allem Zubehör zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen des Bistums (qualiter nos interventu Adelberonis dilecti nobis Basiliensis episcopi quoddam predium iudiciaria acquisicione iuri nostro ascriptum vel acquisitum, in villa que vocatur Obphinga situm, in pago vero Brishigowi nuncupato et in comitatu Adelberonis comitis, sancte Basiliense ecclesie sub honore sancte Marie constructe ... proprietavimus cum omnibus eidem predio ... pertinentibus ... iubemus, quatinus idem prefatus episcopus Adelbero suique successores liberam dehinc habeant potestatem ... quicquid sibi libeat omni modo ad utilitatem monasterii de eodem predio faciendi). – Eberhardus canc. vice Uuilligisi archicap.; verfaßt und wahrscheinlich auch geschrieben von ED; „Quamdiu piis sacerdotum.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift aus dem Anfang des 14. Jh. im Chartul. Basiliense f. 28' Pruntrut Archives de l'ancien Evêché de Bâle (C); Abschrift aus dem 15. Jh. im Diplomatarium B p. 27 im Staatsarchiv zu Pruntrut.

Herrgott, Geneal. 2, 102 no. 162 aus Abschrift von C zu 1005; MG. DD. 3, 144 no. 118.

Hidber 1210 zu 1005; Stumpf 1428.

Kommentar

Zum falschen Inkarnationsjahr vgl. NA. 20 (1895) 167. – Nach Jbb. Heinrichs II. 1, 392 besagt die Bestimmung „ad utilitatem monasterii”, daß die Schenkung wohl ein Beitrag des Königs zum Wiederaufbau des von den Ungarn zerstörten Münsters war; vgl. dazu auch H. Reinhardt, Kaiser Heinrich II. u. das Baseler Bistum 3 (120. Neujahrsblatt, hrsg. v. d. Gesellschaft zur Beförderung d. Guten u. Gemeinnützigen, Basel 1942) und zur Verehrung des hl. Kaisers am Oberrhein H. Lempfrid, Kaiser Heinrich II. am Münster zu Thann (Beilage zum Jahresbericht d. Progymnasiums zu Thann, Straßburg 1897) 34 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1618, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1006-07-15_1_0_2_4_1_287_1618
(Abgerufen am 23.07.2017).