Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 280 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt auf Intervention des Bischofs Egilbert von Freising der bischöflichen Kirche von Como unter dem Bischof Eberhard die Hälfte der Vizegrafschaft des Veltlin mit allem am Comosee und bei Bellagio (Prov. Como) liegenden Zubehör (nos ... interventu Egilberti Frisiensis episcopi donasse Eberhardo Cumano episcopo suisque successoribus ad partem sancte Marie et sancti Abundii omnem medietatem vicecomitatus de Valletellina et omnino transfudisse, quicquid ad illam medietatem pertinet aut citra lacum Cumanum aut Bellasium ab omni nostro publico, et dedisse ad proprietatem supra dicto episcopo et successoribus eius tam in districto quam in precaria et erimannis, atque in omni pertinencia, que nunc ad nos attinere videtur, transfundimus et largimur Eberhardo Cumano episcopo suisque successoribus a nostra parte ad partem sancte Marie et sancti Abundii). – Wahrscheinlich außerhalb der Kanzlei (vielleicht von seiten des Bischofs Eberhard) hergestellter Entwurf eines Diploms, der unvollzogen geblieben ist, denn es fehlen die Rekognition des Kanzlers, der Vollziehungsstrich und die Datierung; in C wurde das Inkarnationsjahr 1006 nachgetragen; M. IMP.; „Cum nostrorum fidelium.”

Überlieferung/Literatur

Unvollzogenes fehlt.

Collectio privil. Cumanae ecclesiae des 14. Jh. f. 35' in der Biblioteca Ambrosiana Mailand; Cod. privil. Cumanae ecclesiae aus dem Anfang des 16. Jh. p. 71 im Archivio Vescovile Como (C).

Ughelli, Italia sacra ed. I. 5, 269 aus C; MG. DD. 3, 138 no. 113.

Stumpf 1432.

Kommentar

Zur Einreihung vgl. Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 113.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1613, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1006-00-00_1_0_2_4_1_280_1613
(Abgerufen am 27.05.2017).