Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 257 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt dem Nonnenkloster Schildesche auf Bitten des Bischofs Rethar von Paderborn den Königsschutz, die freie Wahl von Äbtissin und Vogt sowie die Immunität. – Bruno canc. vice Willigisi archicap.; bis auf geringfügige Veränderungen eine Wiederholung des DO. III. 13; Datierung von BA; vgl. dazu NA. 20 (1895) 163; „Si regia dignitatis.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Verstümmelte Abschrift aus dem 15. Jh. Münster Staatsarchiv; Abschrift aus dem 17. Jh. in Redinghovens Handschriftensammlung t. 48a, p. 371 im Hauptstaatsarchiv München (E); Meinders Abschrift in der Vita Marcswidis vom J. 1707 f. 114 im Staatsarchiv Münster; Abschrift des 18. Jh. in Culemanns CD. Ravensberg. t. 3 f. 44 ebendaselbst.

Lamey, Gesch. v. Ravensberg CD. 6 no. 4 aus E; MG. DD. 3, 125 no. 101.

Böhmer 973; Stumpf 1409.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1600, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1005-07-18_1_0_2_4_1_257_1600
(Abgerufen am 27.03.2017).