Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 248 von insgesamt 1024.

Heinrich verleiht dem Kloster S. Médard (bei Soissons) unter dem Abte Boso auf Bitten des Grafen Friedrich das Marktrecht für den Ort Donchery (Frankreich, Dep. Ardennes, Ar. Sedan) in der Grafschaft des genannten Grafen Friedrich (qualiter nos interventu Frederici dilectissimi comitis ... Bosoni abbati, qui sancti Medardi cenobio nunc preesse videtur, ceterisque fratribus ibi deo deservientibus eorumque etiam successoribus licentiam concedimus hac nostra preceptali pagina mercatum edificandi in villa que nuncupatur Duncherio sita in comitatu predicti Frederici comitis qui vocatur Castrinsis). – Egilbertus canc. vice Vuilligisi archicap.; verfaßt und wahrscheinlich auch geschrieben von EC; „Noscat omnium fidelium.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Chartular von S. Médard aus dem 13. Jh. f. 14, Laon Archives départementales (A).

Markt, Hist. Remensis 1, 509 aus Abschrift wohl nach A; MG. DD. 3, 120 no. 96.

Böhmer 970; Stumpf 1404.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1595, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1005-05-05_1_0_2_4_1_248_1595
(Abgerufen am 27.07.2017).