Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 203 von insgesamt 1024.

Heinrich bestätigt dem Kloster S. Pietro in Ciel d'Oro zu Pavia auf Bitten eines (unbekannten) Bischofs Bencilin den gesamten Besitz, insbesondere namentlich genannte Höfe, ferner die Immunität und nimmt die gefährdeten Besitzungen des Klosters zu Magliaso sowie im Lugano- und Agnotal (alle in der Schweiz, Kanton Tessin) in seinen besonderen Schutz (qualiter nos ... petitione domni Bencilini venerabilis episcopi nostrique dilectissimi cuncta predia cortes et possessiones atque familias omnesque res mobiles vel immobiles monasterio sancti Petri quod dicitur Celum aureum iusta nostrum Papiense palatium constructum per quodvis ingenium pertinentes vel respondentes eidem sancto et venerabili cęnobio confirmamus ... defendimus et ab omnium mortalium inquietudine liberamus). – Hegilbertus canc. vice Uuilligisi archiepisc.; unter freier Verwendung einiger ottonischer Urkunden (DO. I. 241, DO. II. 173 oder DO. III. 53; vgl. Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 73) verfaßt und geschrieben von Her. E, dem für die Besitzliste, wie bei DH. II. 68 (Reg. 1563), eine Zusammenstellung vorgelegen haben muß; M.; SI. 2; „Si circa loca.”

Überlieferung/Literatur

Mailand Archivio di Stato (A).

Transsumptum omnium et quorumcumque iurium, actionum et bonorum venerandi collegii Ghisleriorum Papiae (Papiae 1598) 238 aus A mit III. non. ian.; MG. DD. 3, 92 no. 73.

Hidber 1199; Stumpf 1382.

Kommentar

Zur uneinheitlichen Datierung vgl. Bresslau NA. 20 (1895) 150 f.; zur Immunität A. Lanzani, Le concessioni immunitarie a favore dei monasteri Pavesi nell'alto medio-evo, in Bollettino della Società Pavese 10 (1910) 28.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1567, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1004-06-04_2_0_2_4_1_203_1567
(Abgerufen am 27.03.2017).