Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 175 von insgesamt 1024.

Heinrich überträgt persönlich die Reliquien des hl. Mauritius, die er der erzbischöflichen Kirche von Magdeburg geschenkt hatte (vgl. Reg. 1556), vom Kloster St. Johannes (Berge) in den Dom.

Überlieferung/Literatur

Ann. Magdeburg. zu 1004 (SS. 16, 163), die vermerken, daß die Translation tricesimo die depositionis Gisilharii archiepiscopi (nach Thietmar V, 41 der 30. Jänner) erfolgt ist; Gesta archiepisc. Magdeburg. zu 1004 (SS. 14, 393); Thietmar VI, 3 (3).

Kommentar

Vgl. Jbb. Heinrichs II. 1, 300f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1556a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1004-02-28_1_0_2_4_1_175_1556a
(Abgerufen am 30.03.2017).