Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 149 von insgesamt 1024.

Heinrich belagert die Burg Ammerthal (westl. v. Amberg). – Auf dem Marsche nach Hersbruck (a. d. Pegnitz) hatte Maganus, ein Ritter des Markgrafen Heinrich von Schweinfurt, den vom König vorausgesandten Schatz geraubt und sich auf Ammerthal zurückgezogen. Die Feste wird schließlich gegen freien Abzug der Verteidiger übergeben und gründlich zerstört; die bei diesem Kampfe gefangenen polnischen Hilfstruppen verteilt der König unter seine Getreuen.

Überlieferung/Literatur

Thietmar V, 34 (21).

Kommentar

Vgl. Jbb. Heinrichs II. 1, 266 f.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1547b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1003-08-00_2_0_2_4_1_149_1547b
(Abgerufen am 23.03.2017).