Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 135 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt der bischöflichen Kirche von Halberstadt auf Intervention des Herzogs Bernhard I. von Sachsen, des Grafen Heinrich, des Pfalzgrafen Burchard und auf Bitten des Bischofs Arnulf von Halberstadt den gesamten königlichen Besitz in der Stadt Ilsenburg (Kr. Wernigerode, Bz. Magdeburg), die im Harzgau in der Grafschaft des Grafen Richpert liegt, zu freiem Verfügungsrecht zum Nutzen des Bistums (qualiter nos per interventum familiarium nostrorum Berenhardi videlicet ducis, Heinrici quoque comitis et Burchardi comitis palatini, pie petitioni venerabilis viri Arnolfi Haluerstatensis aecclesiae episcopi assensum praebentes, ad altare sancti Stephani protomartyris partem quandam de praedio nostri iuris per hoc regale praeceptum stabili perenniter dono tradidimus: id est quicquid in civitate Elisenaburg, quae sita est in pago Hardegouue et in comitatu Richperti, nostro tempore regali pertinuit potestati intra muros vel extra, cum omnibus appendiciis ... eo tenore quatinus praefatus episcopus Arnoldus suique in perpetuum successores liberam deinceps habeant potestatem quicquid sibi in usus suos et praedictę aecclesiae libeat faciendi). – Egilbertus canc. vice Uuilligisi archicap.; verfaßt und geschrieben von EB; M.; SI. 2; „Si rationabiles fidelium.”

Überlieferung/Literatur

Magdeburg Landeshauptarchiv.

Mader, Ant. Brunsvic. ed. II. 207 no. 7 aus Abschrift; Jacobs, UB. des Klosters Ilsenburg I/1 no. 1; MG. DD. 3, 54 no. 46.

Böhmer 934; Stumpf 1354.

Kommentar

Diese Güter und die schon von Otto III. geschenkte Ilsenburg wurden von Bischof Arnulf von Halberstadt zur Gründung eines Mönchsklosters verwendet; vgl. dazu Jacobs l. c. I/1, 2 no. 2 und I/2, XV ff., ferner Bresslaus Vorbemerkung zu DH. II. 46 und Uhlirz. Jbb. Ottos III. 282.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1539, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1003-04-15_1_0_2_4_1_135_1539
(Abgerufen am 21.09.2017).