Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 77 von insgesamt 1024.

Der italienische Gegenkönig Arduin bestätigt auf Bitten seiner Gemahlin Berta dem Salvatorkloster zu Lucca unter der Äbtissin Adelberg die namentlich angeführten Besitzungen und verleiht das Recht der freien Wahl der Äbtissin (Insuper eciam concedimus ..., ut, quando quidem abbatissa de ipso monasterio ex hac luce migraverit, qualem digniorem ac meliorem nobisque fidelem inter se ipsa congregatio elegere voluerit abbatissam, licentiam habeat eligendi ac faciendi abbatissam). – Cunibertus canc. vice Petri Cumani episc. et archicanc.; bis auf den Wahlrechtspassus eine Wiederholung des DO. I. 266, mundiert von einem unbekannten Schreiber; vgl. Holtzmann, NA. 25 (1900) 465.

Überlieferung/Literatur

Beschädigtes Lucca Archivio di Stato.

CD. Lucensis, cod. 87 aus dem 18. Jh., no. 4 in der Bibliothek ebenda.

Fiorentini, Memorie di Matilda ed. I. 9 zit. mit indict. XII; MG. DD. 3, 708 no. 7.

Stumpf 1844.

Kommentar

Zur Einreihung vgl. die Vorbemerkung zum Dipl. Arduins no. 7 (MG. l. c.).

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1498b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1002-08-22_1_0_2_4_1_77_1498b
(Abgerufen am 23.03.2017).