Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 60 von insgesamt 1024.

Heinrich schenkt auf Intervention des Bischofs Heinrich von Würzburg dessen Vasallen Gezo sechs Königshufen mit allem Zubehör in Bubach (Kr. Simmern, Rheinland-Pfalz) in der Grafschaft des Grafen Bezilin zu freiem Eigen (qualiter nos per interventum fidelis nostri Heinrici videlicet Uuerceburgensis ecclesiae venerabilis episcopi cuidam militi suo nomine Gezoni sex mansos regales de praedio nostri iuris in villa Buochbach et in comitatu Bezilini comitis sitos ... donavimus ..., eo tenore quatinus praefatus Gezo liberam de eodem praedio deinceps habeat potestatem hereditandi ... vel quicquid sibi pro suo compendio libeat faciendi). – Egilbertus canc. vice Uuilligisi archicap.; verfaßt und geschrieben von EB; M.; SI. 2; „Notum sit omnibus.”

Überlieferung/Literatur

Koblenz Staatsarchiv (A).

Günther, CD. Rheno-Mosell. 1, 98 no. 34 aus A; MG. DD. 3, 4 no. 4.

Böhmer 894; Stumpf 1309.

Kommentar

Zum Ortsnamen vgl. Draudt in Forschungen zur Deutschen Geschichte 23, 380 ff. – Das Original, das ursprünglich dem Archivfonds von Kurtrier angehörte, kam über Berlin an das Staatsarchiv Koblenz; vgl. dazu MG. DD. 3, 739 und NA. 28 (1903) 518.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1490, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1002-07-10_1_0_2_4_1_60_1490
(Abgerufen am 26.05.2017).