Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,4

Sie sehen den Datensatz 38 von insgesamt 1024.

Der italienische Gegenkönig Arduin bestätigt der bischöflichen Kirche von Como auf Bitten des Bischofs Petrus die von seinen Vorgängern von Karl d. Gr. bis Berengar I. verliehenen Rechte und die Immunität, insbesondere die Befreiung der Hintersassen von allen öffentlichen Leistungen. – Cunibertus canc. vice Petri Cumani episc. et archicanc.; nach der Vorbemerkung zum Dipl. Arduins no. 2 wahrscheinlich Wiederholung eines verlorenen Dipl. Ottos III. von der Hand jenes Schreibers, der auch die Dipl. Arduins no. 3, 4 mundiert hat und von dem auch das Eschatokoll des Dipl. Arduins no. 5 stammt; vgl. Holtzmann NA. 25 (1900) 463 f.; M.; „Credimus deo omnipotenti.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Collectio privil. Cumanae eccl. des 14. Jh. f. 22' in der Biblioteca Ambrosiana Mailand; Cod. privil. Cumanae eccl. aus dem Anfang des 16. Jh. p. 45 im Archivio vescovile zu Como.

Ughelli, Italia sacra ed. I. 5, 301 zit. aus Dipl. Heinrichs VII. Böhmer Reg. 5340 (Regesten Heinrichs VII. no. 366); MG. DD. 3, 700 no. 2.

Stumpf 1841.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,4 n. 1483nn, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1002-03-25_1_0_2_4_1_38_1483nn
(Abgerufen am 19.10.2017).