Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1337 von insgesamt 1375.

Nachdem der kaiserliche Trauerzug das Gebiet des italienischen Reiches verlassen hat, bricht die ottonische Herrschaft hinter ihm zusammen. Die Anhänger Arduins von Ivrea wählen ihn zum König; er wird in der St. Michaelskirche zu Pavia gekrönt.

Überlieferung/Literatur

Thietmar IV c. 54, S. 192 f.: Longabardi autem audito imperatoris discessu, de futuris nil solliciti neque de dignis penitentiae fructibus cupidi, Hardwinum sibi in regem elegerunt, destruendi pocius gnarum artis quam regendi ... Giov. diac. cron. venez. c. 35 A (FSI, IX) 165. Ardoinus, commitis Dadonis filius, apud Ticinum quibusdam Longobardorum sibi faventibus regni coronam usurparet; Adalboldi vita Heinrici II. c. 15. SS. 4, 687; Arnulfi gesta archiepp. Mediol. e. 14, SS. 8, 10; Landulfi hist. Mediolanensis II. c. 19. SS. 8, 57.

Kommentar

Vgl. Hartmann, Gesch. Italiens IV/1, 160 ff.; Baudi di Vesme, II ré Arduino e la riscossa ital. contro Ottone III. ed Arrigo II. 1900) 1‒20; Kröner, Wahl u. Krönung d. dtsch. K. u. Kön. i. Ital. (1901) 45; Haase, Königskrön. i. Oberitalien (1901) 29.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1450IVf, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1002-02-00_3_0_2_3_0_1337_1450IVf
(Abgerufen am 20.09.2017).