Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1297 von insgesamt 1375.

Otto schenkt seinem getreuen Manfred Roncionis wegen seiner Ergebenheit den Hof von Lugnano in der Grafschaft Pisa und verleiht ihm dafür die Immunität. Die Poena pecuniaria beträgt 100 Goldpfund (quod nos Manfredo (Ronciono) nostro fideli ob suam fidelitatem dedimus cortem de Lugnano ..., que sita est in comitatu Pisense, cum stradis piscationibus campis ... iubemus ut nullus dux marchio comes ... Mainfredum vel eius heredes de iam dicta corte ... disvestire presumat. Si quis igitur hoc imperiale preceptum fregerit, componat centum libras auri cocti ...). ‒ Heribertus canc. vice Petri Cumani episc.; nach Vorlage von D 382, Reg. 1391 verfaßt von Her. C und auch von ihm geschrieben; M., „Notum sit omnibus fidelibus nostris presentibus.”

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Abschrift des 14. Jh. in dem Registrum iurium nobilium de Ripafratta f. 5 im Archivio Roncioni zu Pisa (B).

MG. DD. O. III. 855, Nr. 421.

Kommentar

Intitulatio: Otto servus apostolorum Romanorum imperator augustus. ‒ Vgl. zu Manfred Roncionis, einem Vasallen Hugos von Tuszien, außer D 382, Reg. 1391 noch D 223, Reg. 1206. ‒ Lugnano = ö. v. Pisa, an der Straße nach Florenz.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1435, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1001-12-20_1_0_2_3_0_1297_1435
(Abgerufen am 24.05.2017).