Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1277 von insgesamt 1375.

Der Kaiser schenkt auf Intervention des Herzogs Otto von Kärnten seinem getreuen Grafen Werihen die zweite Hälfte des Besitzes in Salcano und Görz, von denen er die erste dem Patriarchen Johannes von Aquileja gegeben hatte (quod nos interventu Hottonis nostri amabilis ducis fideli nostro Uuerihen comiti dedimus medietatem predii quod Johanni venerabili patriarchae Aquilegiensi hoc anno contulimus, Silikano et Gorza nuncupatum). ‒ Rekognition fehlt; der Kontext stammt von Her. C; die Signumzeile läßt jedoch die Beteiligung eines anderen Notars, vielleicht des Diktators von D 402, Reg. 1415 vermuten. „Omnium fidelium nostrorum”.

Überlieferung/Literatur

fehlt.

Transsumt in der Gerichtsurkunde des Herzogs Otto von Kärnten von 1001 November 3 im Archivio capitolare zu Udine (B).

Rubeis, Mon. eccl. Aquilejensis (1740) 491; Schumi, UB. v. Krain 18 ff. Nr. 12 a; MG. DD. O. III. 846 f., Nr. 412.

Stumpf 1270; Kos, Gradivo III, 2; Mon. hist. duc. Carinthiae III, 202; Wiesflecker, Görzer Regg. I, 10.

Kommentar

Zu beachten ist der Titel des Kaisers „Hotto dei gratia servus apostolorum”, ferner der auffallende Unterschied in der Bemessung der Poena pecuniaria, die hier 100 Pfund, in dem D 402 für Aquileja jedoch 1000 Pfund Goldes, also bei kirchlichem Besitz das Zehnfache des gewöhnlichen Ansatzes beträgt. Vgl. Reg. 1415. ‒ Vgl. zu dieser Schenkung Paschini, Vicende polit. e relig. del Friuli c. XII. N. Arch. Veneto XXI (1910) 415 f. u. Anm. 1. ‒ Werihen = Weriant, Wezelin, Sohn des schon 945 in Karaten genannten Grafen Weriant, war Graf von Friaul und Istrien, sowie des Kroatengaues. Vgl. über ihn Pirchegger, Beitr. z. Gesch. Inneröst. II. Zs. hist. Ver. Steierm. 26 (1931) 36 ff.; Jaksch-Wutte, Erläut. z. hist. Atl. d. öst. Alpenl. IV. Kärnten 54ff.; Braumüller, Pfalzgrafenamt, Carinthia I. 140 (1950) 625. ‒ Zur Intervention Herzog Ottos vgl. Schetter, Intervenienz 91. ‒ Gorza = Görz am Isonzo; Salcano = bei Görz.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1426, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1001-10-27_1_0_2_3_0_1277_1426
(Abgerufen am 23.10.2017).