Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1197 von insgesamt 1375.

Nach der Eroberung Tivolis verläßt Romuald den Kaiser in Begleitung zweier Mitglieder des Hofhaltes, des Kapellans Brun und des Kämmerers Tammo; er begibt sich mit beiden nach Pereum, wo sie unter seiner Leitung das Leben der Eremiten teilen.

Überlieferung/Literatur

Brunonis vita quinque fratrum c. 2. SS. 15/2, 718: abbas Romualdus, qui, cum ad multa loca quasi vagus vadat, semper tamen filios congregavit in digito dei, ablatis duobus, quorum amor tetigit viscera cesaris, quorum unus Benignus alter Thomas, cum leticia grandi ad auream heremum deo servire regressus est.

Kommentar

Benignus = Bonifatius, der Klostername Bruns von Querfurt; Thomas = Tammo, der Bruder Bischof Bernwards von Hildesheim, einer der vertrauten Freunde des Kaisers. Vgl. Reg. 1404 b.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1397c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1001-01-00_3_0_2_3_0_1197_1397c
(Abgerufen am 24.05.2017).