Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1179 von insgesamt 1375.

Provinzialsynode in Gandersheim. Teilnahme thüringischer und sächsischer Fürsten. Schroffes Vorgehen des Erzkanzlers Willigis, der trotz der Verteidigung Bernwards durch Bischof Eckard von Schleswig droht, seinen Gegner mit Gewalt zu entfernen. Zahlreiche Bischöfe schließen sich Eckard an, der die Synode verläßt. Willigis berät mit seinen Anhängern, die mit ihm zurückbleiben, über die Grenzziehung zwischen dem Mainzer und Hildesheimer Sprengel.

Überlieferung/Literatur

Thangmari vita Bernwardi c. 20. SS. 4, 767 f.; Wolfherii vita Godehardi prior c. 21. SS. 11, 183.

Kommentar

Vgl. Regg. 1390 e, f; 1393 a. ‒ Jbb. O. III. 349f. ‒ Boye, Quellenkatal. 69.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1394a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1000-11-00_1_0_2_3_0_1179_1394a
(Abgerufen am 22.07.2017).