Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1120 von insgesamt 1375.

Wahrscheinlich ist zu dieser Zeit im Auftrag Ottos der Modus Ottinc, ein Preislied seines Geschlechtes, nach dem Vorbild des nordisch-germanischen „Tals” verfaßt worden.

Überlieferung/Literatur

Carmina Cantabrig. ed K. Strecker. MG. Nr. 11, S. 33‒35. ‒ F. v. Winterfeld, Deutsche Dichter d. latein. Mittelalters. (1917) 203 f.

Kommentar

Vgl. Jbb. O. III. 331 f. u. Anm. 69; Naumann, Modus Ottinc. D. Vtjschr. f. LW. u. GG. 24, 470‒482; Schramm, Renovatio I. 147 f.; E. R. Curtius, Zum Modus Ottinc. Zs. f. Phil. 58 (1938) 133, 165; Hauck, Geblütsheiligkeit. Liber floridus. Festsch. P. Lehmann (1950) 231, 236.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1363b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1000-05-00_2_0_2_3_0_1120_1363b
(Abgerufen am 27.03.2017).