Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1117 von insgesamt 1375.

Die venezianische Flotte unter der Führung des Dogen Peter II. Orseolo wird in Grado von dem Patriarchen Vitalis IV. feierlich empfangen. Er übergibt dem Dogen die siegbringende Fahne des heiligen Hermagoras, des Schutzpatrons von Grado.

Überlieferung/Literatur

Giov. diac. cron. venez, c. 31. A (FSI. IX) 156: dehinc velis libratis occiduoque vento flante, Gradensem applicuerunt urbem; quos domnus Vitalis patriarcha preeunte plebe cum clericorum apparatu excipiens, digna suo principi obsequia exibuit; cuius quoque dexteram victrici sancti Hermachorae signo condecoravit.

Kommentar

Vgl. Reg. 1370 c. ‒ Zu dem Empfang in Grado vgl. Kehr (Rom u. Venedig, 80f.), der annimmt, daß der Patriarch Vitalis die Gelegenheit benützt habe, um von der Kurie die Anerkennung der alten Ansprüche Grados auf die Metropolitangewalt über Venezien und Istrien zu erlangen. ‒ Zu beachten ist die Rolle der siegbringenden Fahne, die jener des „vexillum triumphale”, der Nachbildung der Mauritiuslanze, bei der Taufe Stephans von Ungarn (Reg. 1217 c) und in Gnesen (Reg. 1349 d) entspricht.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1362d, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1000-05-00_1_0_2_3_0_1117_1362d
(Abgerufen am 25.07.2017).