Regestendatenbank - 176.571 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1128 von insgesamt 1375.

Otto schenkt einem Künstler namens Perangarius, der ein Höriger des Klosters Tegernsee war, größeren Besitz in Franken und Thüringen.

Überlieferung/Literatur

Nach DH. II. 231 vom 18. Juni 1011.: predia quaedam cuiusdam artificis Perangarii quae ad monasterium sancti Quirini martiris ad Degerense pertinebant eo quod idem servus eiusdem esset aecclesiae, ab imperatore Ottone nostro antecessore in Francia et in Turingia sibi concessa in nostrum ius cambiando recepimus.

Kommentar

Die Schenkung Ottos muß ziemlich umfangreich gewesen sein, da König Heinrich 60 Königshufen im Ennswald bei Kreisbach (Wilhelmsburg) dafür gegeben hat. Perangarius ist vor 1011 gestorben. ‒ Vgl. Jbb. O. III. 409.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1369, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/1000-00-00_3_0_2_3_0_1128_1369
(Abgerufen am 23.07.2017).