Regestendatenbank - 174.569 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1068 von insgesamt 1375.

Der Kaiser tritt bald nach der Feier des Weihnachtsfestes die seit September geplante und vorbereitete Fahrt nach Gnesen an. Es müssen zu dieser Zeit Boten des Herzogs Boleslaw von Polen eingetroffen sein, die dessen Einladung auf Grund des Vorschlages Ottos (Reg. 1328 b) überbrachten. Als erste Station erscheint Verona, wo der Kaiser vor dem 1. Januar 1000 eingetroffen ist. Er ist von einem glänzenden Gefolge begleitet, dem auch römische, italische und päpstliche Würdenträger angehören, von denen der Patricius Ziazo von Rom (vgl. Reg. 1321 c), der päpstliche Oblationar Rodbertus, der Pfalzgraf von Pavia, Otto von Lomello und Bischof Hieronymus von Vicenza namentlich genannt werden.

Überlieferung/Literatur

Vgl. Thietmar IV c. 44, S. 182; Reg. 1344. ‒ Vgl. D 349 (Reg. 1350), ferner Reg. 1370 b.

Kommentar

Vgl. Jbb. O. III. 310 ff.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1338c, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-12-25_1_0_2_3_0_1068_1338c
(Abgerufen am 20.01.2017).