Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1054 von insgesamt 1375.

Otto schenkt auf Intervention des Papstes Silvester II. und seines ersten Logotheten und getreuen Kanzlers Heribert seinem treuen Kapellan Siggo wegen seiner Ergebenheit, Aufopferung und seiner vielen Dienstleistungen seinen gesamten Besitz in den Orten Poppenlauer und Brunn in dem Grabfeld und in der Grafschaft des Grafen Otto zu Eigen (quomodo nos ob interventum domni Siluestri papę ... nec non Heriberti nostri logothetę principalis et cancellarii fidelis ac ob devotum frequensque obsequium Siggonis nostri amabilis capellani dedimus ei tale predium quale nostrę decernitur et habetur potestati, totum ex integro in villis Popponlurun et Brunnun dictis in pago Grapfeldun ac comitatu Ottonis comitis situm atque id ipsum predium omne quod nostrum in his villis adiacet ... eo tenore ut ipse memoratus Siggo qui nostram ut propriam diligit vitam, de eadem proprietate liberam dehinc faciendi quod velit potestatem habeat ...). ‒ Heribertus canc. vice Uuilligisi archiep.; von Her. C verfaßt und geschrieben; MF., B.D. „Omnium fidelium nostrorum”.

Überlieferung/Literatur

Bayer. Hauptstaatsarchiv zu München, Kaiserselekt Nr. 181 (A).

Bozen, Staatsarchiv; Kopialbuch aus dem 14. Jh. f. 11b‒12a im Bischöfl. Arch. zu Brixen.

Resch, Ann. Sabion. 2 (1745) 643 Nr. 9 (nach A); MG. DD. O. III. 762, Nr. 334; Santifaller, Urkk. d. Brixener Hochstiftsarch. I, 16 Nr. 11.

Böhmer 846; Stumpf 1200; Dobenecker 590; G P. I/1, 142, Nr. 9; Santifaller, Testi dell'Alto Adige Nr. 110.

Kommentar

Der Schenkung muß ein besonderes Ereignis zugrunde liegen; darauf deuten nicht nur die Interventionen des Papstes und des Kanzlers Heribert, sondern auch die eigenartige Bemerkung am Ende der Narratio, daß Siggo „das Leben des Kaisers wie sein eigenes geliebt habe” hin. Man kann nach diesen Worten ‒ ohne auf bekannte Vorgänge zu schließen ‒ vermuten, daß Siggo dem Kaiser in einer Gefahr ohne Rücksicht auf sein eigenes Leben beigestanden sei. ‒ Vgl. zu der Schenkung Gladiß, priv. Eigen, 88. ‒ Zu den Interventionen und dem Titel Logothet vgl. Ficker, Forsch. Reichsitalien I 325; Schramm, Renovatio I. 114, II. 32f.; Erdmann, Imperium Romanum DA. VI, 414 Anm. 5; Schetter, Intervenienz, 44. ‒ Die Intervention des Papstes in JL. I, S. 497. ‒ Poppenlauer und Brunn an der Lauer = n. v. Schweinfurt. ‒ Über den Grafen Otto im Grabfeldgau vgl. D 361 Reg. 1364; Zickgraf, Grafschaft Henneberg, 52; Kloß, Grafschaftsgerüst, 83 f. ‒ Über Siggo vgl. noch Reg. 1244.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1331, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-10-23_1_0_2_3_0_1054_1331
(Abgerufen am 25.05.2017).