Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1016 von insgesamt 1375.

Auf Intervention Kaiser Ottos III. erfolgt die päpstliche Bestätigung der Verleihung der Grafschaft Santhia an das Bistum Vercelli.

Überlieferung/Literatur

Vgl. d Text in Arnoldi-Faccio-Gabotto-Rocchi, Carte d. Arch. capit. di Vercelli (Bibl. stor. subalp. LXX.) Nr. XXIX. S. 37f. ‒ JL. 3903. ‒ IP. VI/2, 12, Nr. 19.

Kommentar

Vgl. D 324, Reg. 1321. ‒ Zur Datierung vgl. Gabotto, Carte w. o. S. 37; sie hängt davon ab, ob man die Stelle im Text, in der Otto III. als verstorben erwähnt wird, als Interpolation bezeichnet oder nicht. Im letzteren Falle, den Gabotto annimmt, wäre die Urkunde zwischen dem 23. Jänner 1002 und dem 11. Mai 1003, dem Todestag Silvesters II., entstanden.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1321a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-05-00_1_0_2_3_0_1016_1321a
(Abgerufen am 25.03.2017).