Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 984 von insgesamt 1375.

Der Missus des Kaisers, der Kapellan und Kleriker Notticherus „gentis Lotheringorum” entscheidet in einer Klage des Bischofs Bernardus von Gaeta gegen den Grafen Dauferius um die Hälfte des Hofes Spinium zugunsten des Bischofs.

Überlieferung/Literatur

Cod. diplom. Cajetanus I. 191, Nr. 101; Hübner, Gerichtsurkk. Nr. 1133.

Kommentar

Zu Notticherus vgl. Regg. 1259 a, 1302 a, 1303 b. ‒ Dauferius war der Graf Daiferius von Traetto, der von dem Papst die Belehnung mit der Stadt Terracina erhielt. Vgl. Jbb. O. III. 344; Reg. 1394 e. ‒ Spinium = Spigno Saturnio b. Gaeta.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1305f, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-04-00_4_0_2_3_0_984_1305f
(Abgerufen am 23.04.2017).