Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 1004 von insgesamt 1375.

Das Kloster Seeon erhält auf Intervention des Kaisers von Papst Silvester II. eine Bestätigung seiner Rechte.

Überlieferung/Literatur

JL. 3900; GP. III, 73 Nr. 1.

Kommentar

Vgl. Brackmann, Stud. u. Vorarb. z. Germ. pont. I, 7f. u. Appelt, DH. II. f. Göß 18; Tomek, Reform d. Klöster, 117; Lerche, Privilegierung, 193; Wühr, Wiedergeburt Montecassinos, 378. ‒ Zu dem Zusammenwirken der päpstlichen und der kaiserlichen Kanzlei bei der Ausstellung der Urkunden für Seeon, bzw. Helmarshausen vgl. Erben, Exkurse VI. 571 ff., 573 f.; Kehr, Helmarshausen 94 f. u. Reg. 1307 a. ‒ Zu der Annahme einer Interpolation, die Erben vertritt, vgl. Appelt, w. o. 14.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1316a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-04-00_2_0_2_3_0_1004_1316a
(Abgerufen am 22.07.2017).