Regestendatenbank - 176.134 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 976 von insgesamt 1375.

Bußübungen Ottos in dem Kloster S. Michael am Monte Gargano. Hier dürften ihn die Boten mit den Nachrichten von dem in Rom erfolgten Tode seines Vetters, Papst Gregors V., und dem Hinscheiden seiner Tante, der Äbtissin Mathilde von Quedlinburg, erreicht haben. Eilige Rückkehr nach Rom über Benevent, wo Otto einen Reliquienschatz, den vermeintlichen Leib des Apostels Bartholomäus, mitnimmt, um ihn in Rom dem von ihm gegründeten Adalbertsstift auf der Tiberinsel zu schenken.

Überlieferung/Literatur

Leonis chron. mon. Casin. II, c. 24, SS. 7, 642 f.; Catal. com. Capuae. MG. SS. rer. Langob. 501; Ann. Benevent. (Bertolini) Bull. ist. stor. ital. 42 (1923) 128; Cron. pont. et imp. S. Barthol. in insula Rom. SS. 31, 214; Ann. Cav. (ad a. 1000) SS. 3, 189; Ann. Casin. (ad a. 1000) SS. 19, 305; Ann. Ceccan. (ad a. 1000) ib. 281; Mart. Oppav. Chron. SS. 22, 466; Roberti de Monte cron., SS. 6, 505; Carmen de translat. s. Barthol. ed. B. Sepp. NA. (1897) 571 ff.

Kommentar

Die Mönche hatten dem Kaiser an Stelle der verlangten, wertvollen Reliquien den Leichnam des Bischofs Paulinus von Nola mitgegeben; der Betrug wurde bald aufgedeckt, doch ließ der Kaiser die Gebeine des Bischofs mit allen Ehren in der Adalbertskirche beisetzen. Vgl. dazu und zu dem noch erhaltenen „Pozzo” mit den Bildnissen des Kaisers, Christi und der Schutzheiligen Jbb. O. III. S. 404, Anm. 62. ‒ Vgl. ferner Pochettini, Langobardi, 597f.; Fichtenau, Reliquienwesen i. früheren Mittelalter. MIÖG. LX. (1952) 81.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1304b, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-03-00_2_0_2_3_0_976_1304b
(Abgerufen am 29.05.2017).