Regestendatenbank - 182.315 Regesten im Volltext

RI II Sächsisches Haus (919-1024) - RI II,3

Sie sehen den Datensatz 972 von insgesamt 1375.

Ankunft des Kaisers in Benevent. Von hier aus tritt er um den 10. März im Büßeraufzug die Wallfahrt nach dem Kloster S. Michael am Monte Gargano an, die ihm von Romuald von Camaldoli als Sühne für das grausame Vorgehen gegen Johann Philagathos und Crescentius auferlegt worden sein soll.

Überlieferung/Literatur

Vgl. D 310, Reg. 1304. ‒ Vita S. Romualdi c. 25, SS. 4, 849: Ipse autem ex eodem crimine beato viro confessus, poenitentiae causa nudis pedibus de Romana urbe progrediens, sic usque Garganum montem ad sancti Michaelis perrexit ecclesiam.

Kommentar

Vgl. Exkurs XVII. Der Todestag Gregors V. und der Reiseweg Ottos III. auf der Wallfahrt zum Monte Gargano S. 534 ff. ‒ Es ist nicht anzunehmen, daß sich die Bemerkung des Petrus Damiani „nudis pedibus” auf die gesamte Fahrt des Kaisers bezieht. Die Wallfahrt in Büßertracht dürfte ‒ abgesehen von dem Auszug aus Rom ‒ erst in Benevent begonnen haben. Vgl. Brackmann, Röm. Erneuerungsgedanke, Aufsätze, 128; Kölmel, Kirchenstaat, 54; ter Braak, Otto III., 155, 165. ‒ Die erste Begegnung Ottos mit Romuald dürfte durch Hugo von Tuszien, und zwar vielleicht im Sommer 998 vermittelt worden sein, als Otto mit Hugo in Toskana weilte, vielleicht auch im Herbst dieses Jahres. ‒ Über Romuald vgl. Sackur, Cluniac. I. 324 ff., 344 ff.; Falce, Ugo di Tuscia pass.; Hartmann, Gesch. Italiens IV/2, 144 ff. ‒ Zu Franke, Romuald (1913) vgl. G. Schwartz, Die Fälschungen Grandis, NA. 40 (1916), 183 ff. u. Schramm, Renovatio II. 15; dagegen Falce, Vita ratbertiana di S. Bononio Arch. stor, ital. 83 (1925), 299 ff. u. Ugo di Tuscia, 196 ff., 203 ff. ‒ Wahrscheinlich beziehen sich die Angaben der Ann. Marbacenses (Bloch) 26/27 über einen angeblichen, legendär ausgeschmückten Aufenthalt Ottos II. am Monte Gargano auf diese Bußfahrt Ottos III.

Nachtrag einreichen
Einreichen
Empfohlene Zitierweise

RI II,3 n. 1303a, in: Regesta Imperii Online,
URI: http://www.regesta-imperii.de/id/0999-03-00_1_0_2_3_0_972_1303a
(Abgerufen am 11.12.2017).